Solar

Solarzellen sind die Innovation des Jahrhunderts

Nutzen auch Sie die Zuschüsse vom Staat  um ihren Haushalt ökologischer zu gestalten.

Industrie»
Photovoltaik»
LWL-Technik»
EIB»
SAT-Technik»
   

Photovoltaik

Photovoltaik - Was ist das ?

Die Photovoltaik ermöglicht es, Sonnenlicht direkt in elektrischen Strom umzuwandeln. Diese Umwandlung erfolgt durch den sogenannten photovoltaischen Effekt, sprich der Wechselwirkung zwischen einstrahlendem Sonnenlicht und dotiertem (mit Fremdelementen verunreinigten) Halbleitermaterial der Solarzelle. Dabei kommt es zur Freisetzung von elektrischen Ladungsträgern, die mittels metallischer Kontakte abgeführt werden. Der so erzeugte Gleichstrom läßt sich durch einen nachgeschalteten Wechselrichter in netztauglichen Wechselstrom transformieren (umwandeln). Wichtigstes Element eines Solargenerators ist die Solar- oder Photovoltaikzelle. Mehrere Solarzellen werden zu einer elektrischen Einheit zusammengefaßt, dem sogenannten Solarmodul.


Photvoltaik - Die Technik

Die Solarzelle:

Heute werden weltweit ca. 99% aller Solarzellen aus Silizium gefertigt, das wiederum aus Quarzsand gewonnen wird. Die Siliziumzellen lassen sich nach ihrem Produktionsverfahren in zwei Hauptgruppen einteilen:

Kristalline Solarzellen, weitere Unterteilung in mono- und polykristallin
Hauptvorteil der kristallinen Si-Solarzellen ist ihr hoher Wirkungsgrad (14-18%), nachteilig sind die zur Zeit relativ hohen Herstellungskosten. Anwendung finden kristalline Si-Zellen z.B. in Fassadenkraftwerken und Hausanlagen.

Amorphe Siliziumzellen (a-Si)
Hauptvorteil der amorphen Si-Zellen ist ihre einfache Herstellung, nachteilig die zur Zeit noch relativ niedrigen Wirkungsgrade (5-8%). Angewendet werden amorphe Siliziumzellen zumeist bei Kleingeräten (Indoor-Anwendung) wie Uhren und Taschenrechnern.

 

 

Photovoltaik - Die staatliche Förderung

1. Stromeinspeisegesetz: Einspeisevergütung ab 2003 :

39,1 Cent für jede erzeugte Kilowattstunde über 20 Jahre plus Installationsjahr

 

3. Umsatzsteuer beim Betreiben von Anlagen zur Stromgewinnung im Privathaushalt

Sie können generell die Mehrwertsteuer der Solaranlage beim Finanzamt zurückverlangen !
Da Sie die gesamte erzeugte Energie verkaufen, sind Sie automatisch ein Kleingewerbe.
(Einmalige Umsatzsteuererklärung jährlich - keine Gewerbeanmeldung erforderlich!
Sie berechnen bei Ihrem zuständigen Energieversorger 39,1 Cent plus Mwst./ kWh
Weitere Informationen erhalten Sie bei uns oder bei Ihrem Steuerberater)